Zwei Eigentore und Torschützenkönig

Energie gewinnt haushoch gegen den BFC.

Die Betriebssportgemeinschaft Energie Cottbus überrollt den BFC. Beim 6:0 trifft aber auch ein Berliner zweimal. Chris Reher unterliefen gleich zwei Eigentore. Damit brachte er die Cottbuser zwar gleich auf die Gewinnerseite, doch das allein war nicht der Grund für den Kantersieg. Die Cottbuser waren in allen Belangen überlegen. Außerdem traf mit Felix Brügmann der neue alleinige Führende der Torschützenliste.

Rund 6000 Zuschauer, die auf Energie hielten, hatten ihre wahre Freude an dem Spiel. Energie kletterte mit dem Erfolg fünf Plätze in der Tabelle nach oben. Der BFC muss sich jetzt ernsthaft mit dem Abstieg befassen. (guk)

Beitrag von 29. September 2019

Seitennavigation