Magdeburg führt Zuschauer-Tabelle an

Der 1. FC Magdeburg wäre gern in einer anderen Tabelle an der Spitze. Doch nach der 0:2-Niederlage in dem Spiel gegen den HFC Chemie, das es für einige FCM-Fans ja angeblich gar nicht mehr gibt, liegt der FCM nur in der Zuschauer-Tabelle auf www.ddr-oberliga.de vorn.

In den bisher absolvierten elf Spielen der ehemaligen DDR-Oberligisten durfte kein Verein mehr als die 5.200 Zuschauer ins Stadion lassen. Bedenkt man jedoch, dass Mannschaften wie Lichtenberg 47 oder Fortschritt Bischofswerda froh wären, wenn sie zu normalen Zeiten so viele Leute in ihre Stadien bekommen würden, lässt der Besucherschnitt aufhorchen.

Der liegt nach elf Spielen bei mehr als 1.500. Daran war im Sommer kaum zu denken. Dynamo Dresden hat zwar schon gezeigt, dass sogar noch mehr geht. Doch Energie Cottbus hätte gern auch mehr eingelassen. Brandenburg ist da aber viel rigoroser als Sachsen. Man darf gespannt sein, ob sich die Bundesländer langsam annähern – in welche Richtung auch immer.

Hier noch mal ein paar Bilder aus dem bisher vollsten Stadion. (guk)

Beitrag von 25. September 2020

Seitennavigation

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.