Härtel bleibt mit Hansa auf Aufstiegskurs

Das war ein wichtiger Sieg, den der FC Hansa Rostock am Sonnabend, 20. März 2021, gegen den HFC Chemie eingefahren hat. Torschütze war der wieder genesene Stürmer John Verhoek. Er verwertete eine gefährliche Flanke von Pascal Breier.

Breier auf außen? Ja, das ist mal wieder eine der genialen Maßnahmen von Hansas Trainer Jens Härtel. Er holt nicht nur Spieler an die Ostsee, auf die er schon in der Vergangenheit vertraut hat, er formt sie auch so, dass sie genau in das Mannschaftsgefüge passen, das er für erfolgreich hält. In Magdeburg dürfte immer noch einigen zum Heulen sein, die ihn nicht in Ruhe arbeiten lassen wollten.

Für Verhoek war es der zweite Treffer in einem DDR-Oberliga-Spiel in dieser Saison. Bei nur noch drei ausstehenden Spielen gegen Traditionsvereine aus der DDR-Oberliga dürfte es aber schwer werden, noch den aktuellen Spitzenreiter Lucas Brumme (6) einzuholen.

HFC muss Platz 4 wieder hergeben

Der HFC Chemie hat sich in Rostock durchaus gut verkauft. Hansa reichte allerdings die eine genutzte Chance, weil der HFC nie wirklich Druck entfalten konnte. Viel zu aggressiv gingen die Rostocker im Spielaufbau dazwischen und machten geschickt die Räume eng.

Der HFC Chemie hat nur noch ein Spiel diese Saison im April in Dresden, um doch wieder auf Platz 4 zu springen. Mehr ist diese Spielzeit nicht mehr drin. Zuvor ist der FC Hansa Rostock bereits in zwei Wochen in Dresden gefordert. Das könnte schon die Entscheidung sein, wer am Ende den Bronze-Platz belegt. (guk)

Foto: Michael Täger

Beitrag von 20. März 2021

Seitennavigation

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.