Dynamo Dresden besiegt Hansa Rostock

Das war an Effektivität kaum zu übertreffen. Die SG Dynamo Dresden besiegte am Sonnabend, dem 21. November 2020, den FC Hansa Rostock in dessen Stadion mit 3:1. Der Auswärtssieg war deshalb hoch verdient, weil die Dynamos an diesem Tag eiskalt waren.

Drei Chancen hatte sich die Mannschaft bis zum 3:0 herausgespielt und alle genutzt. Christoph Daferner begann den Reigen, als er sich nach guter Vorarbeit von Patrick Weihrauch energisch durchsetzte. Sehenswert war das Tor von Marco Hartmann, der eine Freistoßflanke beim Einlaufen mit der Brust annahm und dann Volley abschloss. Beim 3:0 behielt dann Ransford-Yeboah Königsdörffer die Ruhe, als er mit einem schönen Steilpass frei vor Torwart Markus Kolke auftauchte. Der Hansa-Keeper war an diesem Tag nicht zu beneiden. Einen Fehler machte er nicht, war einfach nur chancenlos.

Pascal Breier machte zwar noch vor der Halbzeitpause den Anschlusstreffer, doch mehr gelang den Rostockern nicht, obwohl sie in der Schlussphase die Dresdner noch gehörig unter Druck setzten.

Dynamo erobert Rang 4 der Tabelle

Mit dem Sieg überflügelt Dynamo Dresden jetzt mit Platz 4 in der Tabelle auf www.ddr-oberliga.de Hansa (5.). Es war der 26. Erfolg der SGD gegen Hansa, die auf 16 Siege kommen. Exakt mit 1:3 gingen auch die letzten beiden Spiele beider Mannschaften in Rostock aus. Das war am 3. Oktober 2015 sowie am 29. November 2014 , jeweils in der 3. Liga. Ein höherer Auswärtssieg gegen den FCH gelang Dynamo noch nie.

Rostock dagegen schon. 1983 schaffte Hansa in Dresden einen 4:1-Sieg. Das war aber auch gleichzeitig das letzte Mal, dass die Rostocker im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion gewinnen konnten. Mal sehen, ob beim Rückspiel im April diese Serie endet. (guk)

Foto: Michael Täger

Beitrag von 22. November 2020

Seitennavigation

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.