Der 1. FC Magdeburg bleibt weiter sieglos und tauscht mit Hansa

Bild aus alten Zeiten. Foto: guk

Vor der Rekordkulisse in dieser Saison auf ddr-oberliga.de gewann der FC Hansa Rostock ein packendes Duell in Magdeburg. 21.884 Zuschauer sahen nur den einen Treffer von Nik Omladic, der für den knappen Sieg reichte.

Der 1. FCM bleibt damit auch im vierten Spiel gegen Traditionsvereine der alten DDR-Oberliga weiter sieglos. Beide Mannschaften tauschten damit die Plätze in der aktuellen Tabelle. Nun ist Hansa auf Platz 6 und Magdeburg auf acht.

In der Zuschauertabelle setzten sich die Blau-Weißen von der Elbe zwar gleich mit dem ersten Heimspiel an die Spitze im Ranking, Punkte wären den Spielern sicher lieber gewesen. Es war ein Wiedersehen der Magdeburger mit ihrem alten Trainer, Jens Härtel. Der konnte sein Wissen um die Stärken des Gegners offenbar gut einbringen.

Die Rostocker müssen als Nächstes am 3. November bei den neu formierten Jenaern ran. Zwar wieder ein Auswärtsspiel, aber das muss ja nichts heißen, wie das Magdeburg-Spiel zeigt. Der 1. FCM hat sein letztes Spiel der Hinrunde einen Tag zuvor. Dann kommt der HFC Chemie zum Prestige-Duell ins Heinz-Krügel-Stadion, kurz HKS. (guk)

Ein Bild aus alten Zeiten, als Jens Härtel noch die Magdeburger zu Siegen führte. Nun coacht er die Rostocker. Foto: guk

Beitrag von 20. Oktober 2019

Seitennavigation

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.