DDR-Oberligisten holen alle Pokale

Foto: ddr-oberliga.de

Die Landespokale bleiben komplett in Hand von DDR-Oberligisten. Alle sechs Landespokale im Osten sind nun im Besitz der Traditionsvereine FC Hansa Rostock, 1. FC Magdeburg, FC Carl Zeiss Jena, Energie Cottbus, BSG Chemie Leipzig und BFC Dynamo. Unterlegen waren in Thüringen die BSG Wismut Gera und in Sachsen-Anhalt Lok Stendal. Jena gelang mit dem 5:0 der höchste Sieg. Bei allen anderen war es knapp. In Babelsberg wurde die Zeremonie mit Pokalübergabe abgesagt. Energie soll die Trophäe nun im Rahmen des Relegationsspiels am 27. Mai zu Hause erhalten. Dort entscheidet sich dann auch, ob Energie Cottbus nächstes Jahr wieder im sicheren Mittelfeld auf ddr-oberliga.de mitspielen darf. (guk)

Fotos ddr-oberliga.de: Vor dem Spiel von Babelsberg gegen Energie war alles friedlich mit hübscher Choreografie.
Hier waren Energie-Fans und Babelsberger noch friedlich

Beitrag von 21. Mai 2018

Seitennavigation