Saison 15-16

Saison 2015/16

 

- Wismut Aue verliert nur beim HFC Chemie

- Erfurt kann auswärts nicht gewinnen

- Pascal Testroet wird Torschützenkönig mit 9 Toren

- Dynamo schießt auch insgesamt die meisten Tore

- Energie schießt die wenigsten Tore

 

Und so feierte Dynamo Platz 3 in der Meisterschaft

 

P.S. Warum statt Wismut trotzdem Union als Meister der Saison 2015/16 in die Oberliga-Annalen eingeht, ist hier nachzuverfolgen.

 

 

Die Oberliga-Tabelle der Saison 2015/16

Wismut macht das Rennen

Die Auswärtsstärke der Veilchen war entscheidend: Das magere 1:1 brachte der SGD im Heimspiel gegen Wismut keine Wende. Aue stand damit als Zweiter fest - wie Erfurt nach der 0:1-Pleite gegen Energie als Neunter. Wie sich Ex-Mitglieder der höchsten DDR-Spielklasse gegen die Konkurrenz so behaupten, ist sonst ja überall nachzulesen. Wir konzentrieren uns hier aufs Wesentliche - mit guter, alter Zwei-Punkte-Regel. Auch der Torschützenkönig wurde ermittelt - ein Dynamo vor dem FCM-Torjäger und einem weiteren Dynamo. Details siehe weiter unten. BFC Dynamo wird Letzter mit null Punkten. Über die sonstigen Spiele schafft der BFC aber trotzdem die Qualifikation für die nächste Saison.

 

Die Hinrunde:

 

 

Sp.

S

U

N

Tore

Differenz

Punkte

Heim

Tore

Punkte

Ausw.

Tore

Punkte

2

BSG Wismut Aue

14

7

6

1

19:6

+13

20:8

7

10:3

10:4

7

9:3

10:4

3

Dynamo Dresden

14

6

6

2

25:18

+7

18:10

7

13:9

10:4

7

12:9

8:6

4

1. FC Magdeburg

14

6

5

3

21:17

+4

17:11

7

14:10

10:4

7

7:7

7:7

5

FC Karl-Marx-Stadt

14

5

4

5

17:14

+3

14:14

7

12:7

8:6

7

5:7

6:8

6

Energie Cottbus

14

5

4

5

12:14

-2

14:14

7

6:5

7:7

7

6:9

7:7

7

Hansa Rostock

14

4

5

5

17:21

-4

13:15

7

10:9

8:6

7

7:12

5:9

8

HFC Chemie

14

3

3

8

14:24

-10

9:19

7

8:6

8:6

7

6:18

1:13

9

Rot-Weiß Erfurt

14

2

3

9

15:26

-11

7:21

7

7:11

5:9

7

8:15

2:12

10

Sachsenring Zwickau

4

4

0

4

9:2

+7

8:0

2

5:2

4:0

2

4:0

4:0

11

Carl Zeiss Jena

4

2

0

2

4:5

-1

4:4

2

2:2

2:2

2

2:3

2:2

12

BFC Dynamo

4

0

0

4

4:10

-6

0:8

2

1:5

0:4

2

3:5

0:4

Die Rückrunde:

HFC Chemie

Hansa Rostock

2:0 Spiel 31

Carl Zeiss Jena

Sachsenring Zwickau

0:1 Spiel 30

Energie Cottbus

Rot-Weiß Erfurt

2:1 Spiel 29

BSG Wismut Aue

Dynamo Dresden

1:1 Spiel 28

Rot-Weiß Erfurt

Hansa Rostock

3:2 Spiel 27

FC Karl-Marx-Stadt

BSG Wismut Aue

1:2 Spiel 26

Dynamo Dresden

1. FC Magdeburg

3:2 Spiel 25

FC Karl-Marx-Stadt

HFC Chemie

3:1 Spiel 24

BSG Wismut Aue

1. FC Magdeburg

0:0 Spiel 23

Dynamo Dresden

Energie Cottbus

0:1 Spiel 22

HFC Chemie

BSG Wismut Aue

1:0 Spiel 21

Hansa Rostock

Dynamo Dresden

1:3 Spiel 20

FC Karl-Marx-Stadt

Rot-Weiß Erfurt

1:1 Spiel 19

1. FC Magdeburg

Energie Cottbus

2:2 Spiel 18

Hansa Rostock

1. FC Magdeburg

1:1 Spiel 17

HFC Chemie

Rot-Weiß Erfurt

2:1 Spiel 16

BSG Wismut Aue

Energie Cottbus

1:0 Spiel 15

Rot-Weiß Erfurt

BSG Wismut Aue

0:1 Spiel 14

Hansa Rostock

Energie Cottbus

1:1 Spiel 13

Dynamo Dresden

FC Karl-Marx-Stadt

1:0 Spiel 12

BSG Wismut Aue

Hansa Rostock

0:0 Spiel 11

Dynamo Dresden

HFC Chemie

3:2 Spiel 10

1. FC Magdeburg

FC Karl-Marx-Stadt

2:0 Spiel 09

1. FC Magdeburg

HFC Chemie

2:1 Spiel 08

BFC Dynamo

Carl Zeiss Jena

1:2 Spiel 07

Energie Cottbus

FC Karl-Marx-Stadt

0:1 Spiel 06

Dynamo Dresden

Rot-Weiß Erfurt

3:1 Spiel 05

FC Karl-Marx-Stadt

Hansa Rostock

1:1 Spiel 04

Energie Cottbus

HFC Chemie

2:0 Spiel 03

BFC Dynamo

Sachsenring Zwickau

0:3 Spiel 03

1. FC Magdeburg

Rot-Weiß Erfurt

2:1 Spiel 01

34 sonstige Spiele:

 

Wismut Gera - Fortschritt Bischofswerda 0:1

Lok Leipzig - Wismut Gera 5:3

Fortschritt Bichofswerda - Lok Leipzig 0:5

SC Neubrandenburg - Lichtenberg 47 4:1

Vorwärts Frankfurt - SC Neubrandenburg 5:1

Lichtenberg 47 - ZSG Anker Wismar 0:0

Vorwärts Frankfurt - Lichtenberg 47 0:4

Vorwärts Frankfurt - ZSG Anker Wismar 2:2

SC Neubrandenburg - ZSG Anker Wismar 3:2

Stahl Eisenhüttenstadt - Stahl Brandenburg 0:3

Chemie Leipzig - Stahl Riesa 3:2

Chemie Buna Schkopau - Motor Dessau 3:2

Lok Stendal - Chemie Buna Schkopau 1:4

Motor Dessau - Lok Stendal 2:2

Motor Altenburg - Motor Weimar 3:1

Motor Suhl - Motor Steinach 2:3

Fortschritt Bischofswerda - Wismut Gera 1:1

Vorwärts Schwerin - Vorwärts Stralsund 3:0

Wismut Gera - Lok Leipzig 0:5

Lok Leipzig - Fortschritt Bischofswerda 1:1

Lichtenberg 47 - SC Neubrandenburg 1:1

SC Neubrandenburg - Vorwärts Frankfurt 3:0

ZSG Anker Wismar - Vorwärts Frankfurt 6:1

ZSG Anker Wismar- Lichtenberg 47 1:0

ZSG Anker Wismar - SC Neubrandenburg 2:3

Lichtenberg 47 - Vorwärts Frankfurt 4:0

Stahl Brandenburg - Stahl Eisenhüttenstadt 5:1

Vorwärts Stralsund - Vorwärts Schwerin 0:3

Stahl Riesa - Chemie Leipzig 1:0

Lok Stendal - Motor Dessau 1:2

Chemie Buna Schkopau - Lok Stendal 0:0

Motor Dessau - Chemie Buna Schkopau 2:3

Motor Weimar - Motor Altenburg 5:1

Motor Steinach - Motor Suhl 2:3

Hansa Rostock

HFC Chemie

3:1 Spiel 62

Sachsenring Zwickau

Carl Zeiss Jena

2:0 Spiel 61

Rot-Weiß Erfurt

Energie Cottbus

0:1 Spiel 60

Dynamo Dresden

BSG Wismut Aue

1:1 Spiel 59

Hansa Rostock

Rot-Weiß Erfurt

3:1 Spiel 58

BSG Wismut Aue

FC Karl-Marx-Stadt

2:0 Spiel 57

1. FC Magdeburg

Dynamo Dresden

2:2 Spiel 56

HFC Chemie

FC Karl-Marx-Stadt

1:2 Spiel 55

Energie Cottbus

Dynamo Dresden

0:2 Spiel 54

1. FC Magdeburg

BSG Wismut Aue

0:3 Spiel 53

FC Karl-Marx-Stadt

Energie Cottbus

4:0 Spiel 52

Rot-Weiß Erfurt

FC Karl-Marx-Stadt

0:2 Spiel 51

Dynamo Dresden

Hansa Rostock

2:2 Spiel 50

BSG Wismut Aue

HFC Chemie

4:0 Spiel 49

Energie Cottbus

1. FC Magdeburg

2:0 Spiel 48

1. FC Magdeburg

Hansa Rostock

4:1 Spiel 47

Rot-Weiß Erfurt

HFC Chemie

1:1 Spiel 46

Energie Cottbus

BSG Wismut Aue

0:0 Spiel 45

BSG Wismut Aue

Rot-Weiß Erfurt

2:2 Spiel 44

Energie Cottbus

Hansa Rostock

0:1 Spiel 43

FC Karl-Marx-Stadt

Dynamo Dresden

2:2 Spiel 42

Hansa Rostock

BSG Wismut Aue

0:2 Spiel 41

HFC Chemie

Dynamo Dresden

0:0 Spiel 40

Carl Zeiss Jena

BFC Dynamo

2:1 Spiel 39

FC Karl-Marx-Stadt

1. FC Magdeburg

0:0 Spiel 38

HFC Chemie

1. FC Magdeburg

1:2 Spiel 37

Rot-Weiß Erfurt

Dynamo Dresden

3:2 Spiel 36

Hansa Rostock

FC Karl-Marx-Stadt

1:0 Spiel 35

Rot-Weiß Erfurt

1. FC Magdeburg

0:2 Spiel 34

Sachsenring Zwickau

BFC Dynamo

3:2 Spiel 33

HFC Chemie

Energie Cottbus

1:1 Spiel 32

Torschützen 2015/16

 

9 Tore: Pascal Testrot Dynamo Dresden

 

8 Tore: Christian Beck (FCM)

 

7 Tore: Justin Eilers (SGD)

 

6 Tore: Pascal Köpke (Aue), Clemens Lange (WIS)

 

5 Tore: Sören Bertram (HFC), Anton Fink (FCK)

 

4 Tore: Jonas Nietfeld (ZWI)

 

3 Tore: Manuel Farona-Pulido (FCM), Max Wegner, Nicky Adler (Aue), Mario Erb, Carsten Kammlott (beide Erfurt). Richard Sukuta-Pasu (Cottbus), Osayamen Osawe (HFC), Daniel Frahn, Tim Danneberg (beide FCK), Toni Schmidt, Kevin Riechert, Kevin Kühl (SCN), Emre Yildirim (L47), Sebastian Schiewe, Fabian Bröcker (WIS), Andy Wndschuch, Markus Krug, Djamal Ziane (Lok); Abdel Aziz El Goumat (Buna)

 

2 Tore: FCM: Marius Sowislo, Sebastian Ernst, Niklas Brandt; Marc Höcher, Toni Lindenhahn (beide Erfurt), Patrick Breitkreuz, Sven Michel (Cottbus), Maximilian Ahlschwede, Tobias Jänicke (beide Hansa), Aias Aosman (Dresden), René Eckardt (Jena), Thomas Brechler, Julian Loder (L47), Tom Buschke, Nick Stövesand (SCN); Paul Schinke, Phillipp Serrek (Lok); Nick Pohland (Gera); Rafael Conrado Prudente, Yutaka Abe (BB), Daniel Heinze (ChL); Oumane Diakho, Stephan Neigenfink, (beide Buna), Rico Heuschkel (ALT); Denis Jäpel, Oliver Lange (WEI), Falko Barthelmann (Steinach);

 

1 Tor: Magdeburg: Michel Niemeyer, Lars Fuchs, Burak Altiparmak, Ryan Malone; Wismut Aue: Steve Breitkreuz, Cebio Soukou, Mario Kvesic, Simon Skarlatidis; Rot-Weiß Erfurt: Tugay Uzan, Christoph Menz, Sebastian Tyrala, Okan Aydin, Samir Benamar, Ioannis Nicolaou; Cottbus: Torsten Mattuschka, Marko Holz, Christopher Schorch, Joni Kauko; Halle: Marco Engelhardt, Dorian Diring, Ivica Banovic; FCK: Frank Löning, Kevin Conrad, Stefano Cincotta, Tom Baumgart, Jamil Dem; Hansa: Soufian Benyamina, Nils Butzen, Jose Alex Ikeng, Maik Baumgarten, Stephan Andrist, Robert Andrich, Mario Kofler; Dynamo Dresden: Michael Hefele, Guliano Modica, Marco Hartmann; BFC Dynamo: Andreas Güntner, Nils Göwecke, Sascha Schünemann; Zwickau: Denny Frick, Aykut Öztürk, Patrick Grandner, Christoph Göbel, Marc-Philipp Zimmermann, Jena: Jakub Wiezik, Manfred Starke; Neubrandenburg: Dennis Kühl, Daniel Nawotke, Michael Freyer,

Lichtenberg 47: Sebastian Reiniger, Geoffrey Borchardt, Kimirou Mayoungou; Vorwärts Frankfurt: Tobias Fiebig, Kevin Stübke, Kevin Riechert, Felix Matthias, Marcel Georgi, Artur Aniol; Wismar: Abdoul Abaka Traore, Marco Schuhmann, Marco Bode; Neubrandenburg: Patrick Pretzer, Christoph Fischer; Lok Leipzig: Robert Zickert, Ramon Hofmann, Faton Ademi; Bischofswerda: Marc Böttger, Ralf Marrack, Petr Novotny; Wismut Gera: Steve Lippold, Ronny Kolnisko; Stahl Brandenburg: Alexander Tarnow, Guilherme Esteves Lima, Samuelson Savicevik Mota, Myller Silva; Stahl Eisenhüttenstadt: Carsten Hilgers; Vorwärts Schwerin: Evgeni Pataman, Tino Witkowski, Felix Michalski, Christopher Schmandt, Christopher Kaminski, Jean-Pier Bohmann; Chemie Leipzig: Nico Schönitz; Stahl Riesa: Jerome Wolf, Johannes Runge, Steffen Krechlak; Lok Stendal: Niclas Buschke, Artem Sikulskyi, Clemens Paul Berlin, Lukas Breda; Motor Dessau: Benjamin Girke, Friedrich Fromm, Kevin Gerstmann, Julian Bittner, Lucas Schumacher, Martin Sitte, Ademilson Castro dos Santos, Tommy Parthier; Chemie Buna Schkopau: Nicola Odovic, Martin Fiebiger, Achmed Haji Abdirizak; Motor Altenburg: Christoph Lehmann, Larry Gentsch; Motor Weimar: Georg Berger, Tobias Rolf; Motor Suhl: Michael Damm, Benjamin Pilz, Julian Gläser, Philipp Eckstein, Ben Förste; Motor Steinach: Sebastian Wenke, Jan Möller, Christopher Hopf