Magdeburg verteidigt Tabellenführung in Dresden

Das war das erwartete spannungsvolle Spitzenspiel im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion. Björn Rothers Tor zur Führung noch in der ersten Halbzeit ließ die Magdeburger lange in ihrer Fankurve feiern. Erst spät in der 86. Minute kamen die Dresdner zum Ausgleich durch Lukas Röser. Den Elb-Classico sahen 30500 Zuschauer im ausverkauften Stadion. Weil Dynamo das größte Stadion der Liga hat, war das gleichzeitig Saisonrekord auf den Zuschauerrängen. Der verletzte Christian Beck wurde beim FCM schmerzlich vermisst. In dieser Saison seine dritte Torjägerkanone auf www.ddr-oberliga.de zu gewinnen, dürfte nun aussichtslos sein. Magdeburg hat nur noch ein Spiel gegen den 1. FC Union Berlin. Dabei fünf Treffer zu erzielen, ist wohl ausgeschlossen. Der Meistertitel ist aber allemal noch drin.

Das gilt aber auch für die Dynamos. Dazu müsste allerdings erst mal am Montag, dem 1. April, in Aue gewonnen werden. Für die Schachter ist es bereits der Saisonabschluss. Rein rechnerisch haben die Veilchen bei einem hohen Sieg selbst auch noch eine Mini-Chance auf den Titel. (guk)

Beitrag von 30. März 2019