Lok Leipzig beginnt Rückrunde mit erstem Saisonsieg

Das ist stark: 3.683 Zuschauer unterstützen den Tabellenletzten Lok Leipzig. Am Ende war es sogar erfolgreich und die Loksche kam zum ersten Saisonsieg! Mit 3:1 wurde der BFC Dynamo wieder nach Hause geschickt. Dabei fing alles so an, wie es sich die Leipziger in einem Heimspiel nicht vorgestellt haben. Die Berliner gingen durch Bahadir Özkan in Führung. Auch der aktuell führende in der Torschützenliste, Marc-Frank Brasnic entwischte der Leipziger Deckung ab und an, aber nicht entscheidend. So ging es in die Pause.
Mit einem Doppelpack von Ryan Patrick Malone (48., 57.) kurz nach Wiederbeginn schockte der Tabellenletzte der DDR-Oberliga den BFC. Zum Schluss erhöhte Nils Gottschick (83.) noch auf 3:1. Aufgrund einer herausragenden Steigerung in der zweiten Halbzeit verdienten sich die Leipziger den ersten Saisonsieg. Damit bleibt die Mannschaft zwar auf dem letzten Platz, ist aber den Konkurrenten nahegerückt.
Der BFC hat am Mittwoch, dem 13. März, die Chance zur Wiedergutmachung, wenn es zu Hause im Nachholspiel gegen den bärenstarken FC Karl-Marx-Stadt geht.
Für Lok war der Sieg quasi der Auftakt zu DDR-Oberliga-Festspielen. Nächste Woche reisen die Leipziger nach Erfurt und am 20. März geht es dann nach Bischofswerda. Dort wird zu der völlig verrückten Anstoßzeit von 16 Uhr gespielt. Da kann man nicht mal mehr von Feierabendfußballern sprechen, denn um 16 Uhr arbeiten die meisten Menschen an einem Mittwoch noch. (guk)

Beitrag von 2. März 2019