Home

 

 

Union vs. Dynamo 0:1

Und so schwörte sich Dynamo auf das Topspiel ein:

 

Damit bliebt Dynamo Tabellenführer nach Saisonauftakt eine Woche zuvor:

Dynamo vs. Wismut 4:0

 

 

Weiter spielten:

Sachsenring Zwickau vs. HFC Chemie 1:1

Hansa Rostock vs. FC Karl-Marx-Stadt 3:1

Stahl Brandenburg vs. Stahl Eisenhüttenstadt 1:1

Fortschritt Bischofswerda vs. Lok Stendal 3:0

 

Was davor zuletzt passierte:

HFC Chemie - Hansa Rostock 0 : 2

FCK - 1. FCM 2 : 3

Anker Wismar - Vorwärts Frankfurt 1:2

Vorwärts Schwerin - Lichtenberg 47 2:4

Chemie Buna Schkopau - Lok Stendal 4:1

Thomas Brechler (L47) schießt sich an die Spitze der Torjägerliste!

 

Letzte Oberliga-Ergebnisse:

1. FCM vs. HFC 2:1

Spannung bis zum Schluss.

HFC vs. Hansa 0:2

Der HFC bleibt weiter sieglos.

1. FC Lok Leipzig vs. BSG Chemie Leipzig 0:0

Kurios: Mit dem Spiel begann schon die Rückrunde, dabei hat Dynamo Dresden noch gar nicht gespielt!

BFC Dynamo vs. Lok Leipzig 3:1

Durch den Heimsieg zieht der Ex-Rekordmeister am einstigen Europapokalfinalisten vorbei. Vom "Kracher" konnte auf den Rängen allerdings keine Rede sein. Bei nasskaltem Wetter war es eher Freundschaftsspielatmosphäre.

FC Karl-Marx-Stadt vs. Rot-Weiß Erfurt 1:0

Marc Endres macht das entscheidende Tor.

Rot-Weiß Erfurt vs. HFC Chemie 1:1

Der erste Punkt für Halle. Torwart Tom Müller trifft

in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum Ausgleich!

 

Und was macht der Pokal?

Karneval in Halle, Magdeburg, Cottbus, Rostock, Stendal, Berlin-Lichtenberg, Leipzig-Leutzsch, Gera und beim BFC. Am 11.11. haben sie ihre Qualifikationen für die nächste Pokalrunde geschafft.

Von den 43 aktiven Ex-DDR-Oberligisten sind diese Saison schon 29 raus aus den Pokalrunden. Verabschiedet haben sich: Lok Leipzig, Sachsenring Zwickau, FC Karl-Marx-Stadt, Wismut Aue, Motor Steinach, Motor Suhl, Stahl Eisenhüttenstadt, Stahl Thale, Aktivist Brieske-Senftenberg, Dresdner SC, Motor Altenburg, Rotation Babelsberg, Vorwärts Frankfurt, Einheit Pankow, Stahl Riesa, Chemie Buna Schkopau, Motor Dessau, Motor Weimar, Rot-Weiß Erfurt, Anker Wismar, Vorwärts Stralsund, Fortschritt Meerane, Empor Lauter, Dynamo Dresden, 1. FC Union Berlin, Stahl Brandenburg, Fortschritt Bischofswerda, Chemie Zeitz, Fortschritt Weißenfels

 

Alle Ostmannschaften im Pokal raus? Nicht bei uns.

Auf zwei Hochzeiten mit Pokal und Meisterschaft tanzen in dieser Saison weiterhin folgende DDR-Oberligisten:

BFC Dynamo, Energie Cottbus, Hansa Rostock, Chemie Leipzig, 1. FC Magdeburg, Carl Zeiss Jena, HFC Chemie

weiter noch im Rennen: Lok Stendal, Lichtenberg 47, SC Neubrandenburg, Vorwärts Schwerin, Wismut Gera, Sachsen Leipzig, Chemie Böhlen

 

Revanche geglückt. Erfurt raus aus dem Pokalgeschehen.

Carl Zeiss Jena vs. Rot-Weiß Erfurt 2:1

Einwechsler Erlbeck macht mit seinem Tor den Deckel drauf.

 

Erste Nullnummer der Saison

Lok Leipzig - Energie Cottbus 0:0

 

Türpitz, immer wieder Türpitz:

1. FC Magdeburg - Carl Zeiss Jena 2:0

Die Torjägerkanone motiviert.

 

Seit 30.9. haben wir den ersten Tabellenführer

BSG Wismut Aue - 1.FC Union Berlin 1:2

Das Duell hätte mehr Zuschauer verdient: 9450.

 

Pokal: Rot-Weiß Erfurt - Carl Zeiss Jena 1:0

Wenn du wissen willst, wie sich die Fans des FCC für das Derby warm gemacht haben, dann klicke hier

Jenas Trainer Mark Zimmermann vor dem Punktspiel:

"Nach fünf Jahren haben wir endlich wieder dieses Derby. Da freuen wir uns drauf. Auf den Rängen sind wir vielleicht in Unterzahl, aber auf dem Platz spielen wir 11 gegen 11. Das ist unsere Chance." Chance erst nicht genutzt. Aber im zweiten Anlauf.

 

Oberliga-Duell am 2. September im Thüringen-Pokal!

Motor Altenburg vs. Carl Zeiss Jena 0:3

Tore: Manfred Starke, Florian Dietz, Maximilian Wolfram, Zuschauer: 1200

Es war nach einem Pokal-Duell 2011 erst das zweite Mal, dass die beiden früheren DDR-Oberligisten in einem Pflichtsspiel aufeinandertrafen. Endstand 2011: auch 0:3. Vor dem Spiel erhielt Rico Heuschkel endlich seine Torjägerkanone, die er schon 2013 auf www.ddr-oberliga.de errungen hatte.

Grandioser Zuschauerschnitt nach den ersten 31 Spielen. Mit 10649 Zuschauern liegt er derzeit weit über dem der Saison 1990/91 von 4864 und auch über dem von 1989/90 mit 8303 Zuschauern im Schnitt. Der Rekord stammt übrigens aus 1953/54 mit 14005.

 

Zuschauertabelle

Spiele

Bester Besuch

Schnitt

1

Dynamo Dresden

1

30453

30453

2

1. FC Union Berlin

1

22012

22012

3

1. FC Magdeburg

4

22481

20304

4

Hansa Rostock

2

13000

11850

5

HFC Chemie

3

10019

9556

6

Rot-Weiß Erfurt

3

12499

9509

7

Wismut Aue

1

9450

9450

8

FC Karl-Marx-Stadt

3

10494

8692

9

Carl Zeiss Jena

2

8045

7531

10

Energie Cottbus

2

8102

7433

11

Sachsenring Zwickau

3

8126

6684

12

1. FC Lok Leipzig

2

7000

6294

13

Chemie Leipzig

1

4999

4999

14

BFC Dynamo

2

3215

2870

 

Gesamt

31

 

10648

Unions Kult-Pressesprecher Christian Arbeit nimmt die Trophäe aus Leichtmetall für die Meisterschaft entgegen und sagt: "Da sind wir wohl bald Rekordmeister." Nicht so schnell, Herr Arbeit. Mit vier Titeln liegt Union weiterhin hinter Rekordmeister Dynamo Dresden (11), BFC Dynamo (10), Hansa Rostock (9) und Wismut Aue (6).

Rückblick: UNION BERLIN wurde 2016/17 zum vierten Mal Meister! Trotz einer 0:1-Heimniederlage im "Finale" gegen die Veilchen ging der Titel der Spielzeit 2016/17 wie 2015/16 an den 1. FC Union. Glückwunsch!

WAS WIR TUN

 

Wie sich die meisten früheren Mitglieder der höchsten Spielklasse Ostdeutschlands gegen die anderen Konkurrenten entweder aus der Zweiten Bundesliga, der Dritten Liga oder der Regionalliga Nordost sonst behaupten, ist überall nachzulesen. Wir konzentrieren uns hier aufs Wesentliche - und das mit guter, alter Zwei-Punkte-Regel.

 

Zum ersten Mal seit 2007 ist die 14er-Liga in dieser Saison wieder komplett. Mit Chemie Leipzig ist sogar wieder eine echte Betriebssportgemeinschaft dabei: Direkt von der Oberliga NOFV-Süd ging es zurück in unsere Oberliga!

 

48 Spiele gab es 2016/17, 2017/18 werden es noch mal ein Dutzend mehr sein: Insgesamt 60 Partien stehen an! Zwölf davon werden benötigt, um für Klarheit auf den Rängen 11 bis 14 zu sorgen. Im Mittelfeld stiegen gleich 42 Duelle um die Plätze vier bis zehn. Und an der Spitze wird um den Oberliga-Meistertitel 2018 erneut ein Dreikampf in sechs Spielen ausgetragen - zwischen Union, Wismut und Dynamo, wie schon 2016/17.

 

Der Spielplan (guckst Du rechts) der geschätzten Verbandsfunktionäre führt dieses Mal "nur" dazu, dass Dynamo Dresden erst am 9. Dezember ins Geschehen eingreift - nämlich nur eine Woche, bevor die Rückrunde der Liga wieder losgeht. Aber wenigstens bleibt allen 14 Klubs das Schicksal von Energie Cottbus aus der Vorsaison erspart: Die Lausitzer hatten bekanntlich in der Hinrunde nur Auswärtspartien... Der Kampf um den Titel wird dieses Mal mit großer Sicherheit erst im Mai entschieden sein und nicht schon am 5. April wie 2017.

 

Alle Partien haben eine Vorgeschichte. Aber Geschichte hört nie auf, sondern geht immer weiter: Willkommen in der Oberligasaison 2017/18! Gute Unterhaltung wünscht das Kollektiv von

 

ddr-Oberliga.de

Wer wird dieses Mal

Torschützenkönig?

(in allen Ligaspielen von Oberligaklubs untereinander)

 

Vier Tore:

Philip Türpitz (FCM)

Daniel Frahn (FCK)

Thomas Brechler (L47)

Ronny König (ZWI)

 

Drei Tore:

Christian Beck (FCM)

Rufat Dadashov (BFC)

Andreas Luck (Gera)

Victor Lindau (Buna)

Frank Zille (BIS)

 

Zwei Tore:

Michel Niemeyer (FCM)

Benjamin Förster (FCE)

Julius Reinhardt (FCK)

Matthias Steinborn (BFC)

Sebastian Schiewe (WIS)

Streli Mamba (FCE)

Maximilian Zimmer (FCE)

Nico Sesselmann (Steinach)

Artur Aniol (FCV)

Matthias Reischert (FCV)

Matthias Fetsch (HFC)

Miroslaw Slavov (FCK)

Soufian Benyamina (FCH)

Oliver Hüsing (FCH)

Willi Evseev (FCH)

 

Ein Tor:

Rico Benatelli (SGD)

Lucas Röser (SGD)

Florian Ballas (SGD)

Erich Berko (SGD)

Andreas Lambertz (SGD)

Sebastian Polter (FCU)

Marcel Hartel (FCU)

Sören Bertram (AUE)

Robert Zickert (LOK)

Christian Hanne (LOK)

Felix Lohkemper (FCM)

Marius Sowislo (FCM)

Nico Hamann (FCM)

Julius Düker (FCM)

Timmy Thiele (FCC)

Davud Tuma (FCC)

Jan Löhmannsröben (FCC)

Florian Brügmann (FCC)

Dominik Bock (FCC)

Marc Endres (FCK)

Fabio Viteritti (FCE)

Kevin Weidlich (FCE)

Ronny Garbuschewski (ZWI)

Nico Antonitsch (ZWI)

Davy Frick (ZWI)

Robert Koch (ZWI)

Berkay Dabanli (RWE)

Christopher Bieber (RWE)

Carsten Kammlott (RWE)

Tom Müller (HFC)

David Malembana (BFC)

Joey Breitfeld (BFC)

Evgeni Pataman (Schwerin)

Paul Roger Henschke (Schwerin)

Christopher Kaminski (Schwerin)

Guilherme Esteves Lima (WIS)

Björn Weisenborn (WIS)

Sahid Wahab (WIS)

Ivanir Pais Rodrigues (WIS)

Kevin Mbengani (WIS)

Henry Haufe (WIS)

Renan Mota Silvares (SCN)

Tom Kliefoth (SCN)

Christoph Fischer (SCN)

Denis Schmidt (SCN)

Melvin Gohlke (Buna)

Oliver Seidel (Buna)

Ramon Hofmann (Buna)

Tim Stober (Buna)

Philipp Grüneberg (L47)

Gelicio Aurelio Banze (L47)

Kiminu Mayoungou (L47)

Philipp Schikora (BIS)

Tom Hagemann (BIS)

Daniel Maresch (BIS)

Robin Huth (BIS)

Stephan Wild (Steinach)

Max Jacobs (Suhl)

Fritz Altendorf (Suhl)

Chris Söllner (Gera)

Stefan Raßmann (Gera)

Paul Karaszewski (FCV)

Niclas Buschke (Stendal)

Carsten Hilgers (Hütte)

Aktuelle Oberliga-Tabelle

1

SG Dynamo Dresden

4:0 2 0 0

+5 5:0

2 2:0 2:0

2

1. FC Union Berlin

2:2 1 0 1

+1 2:2

2 0:2 2:0

3

BSG Wismut Aue

0:4 0 0 2

-5 1:6

2 0:2 0:2

4

1. FC Magdeburg

10:2 5 0 1

+7 13:6

6 8:0 2:2

5

FC Karl-Marx-Stadt

7:5 3 1 2

+2 9:7

6 4:2 3:3

6

BSG Sachsenring Zwickau

7:5 2 3 1

+2 8:6

6 6:2 1:3

7

Hansa Rostock

7:5 3 1 2

+2 7:5

6 3:1 4:4

8

FC Carl Zeiss Jena

5:7 2 1 3

-1 5:6

6 3:1 2:6

9

FC Rot-Weiß Erfurt

4:8 1 2 3

-4 3:7

6 3:3 1:5

10

HFC Chemie

2:10 0 2 4

-8 3:11

6 0:6 2:4

11

BSG Energie Cottbus

5:1 2 1 0

+7 8:1

3 4:0 1:1

12

BFC Dynamo

4:2 2 0 1

+3 7:4

3 4:0 0:2

13

1. FC Lokomotive Leipzig

4:4 1 2 1

-1 2:3

4 2:2 2:2

14

BSG Chemie Leipzig

1:7 0 1 3

-9 0:9

4 0:2 1:5

Oberligasaisonspielplan 2017/18

S p i e l T a g e

Heim-Mannschaft

Gast

Ergebnis

01 23.07.

FC Karl-Marx-Stadt

Sachsenring Zwickau

1:0

02 29.07.

BSG Chemie Leipzig

1. FC Lok Leipzig

0:1

03 29.07.

1. FC Magdeburg

FC Rot-Weiß Erfurt

3:0

04 01.08.

FC Rot-Weiß Erfurt

FC Hansa Rostock

0:1

05 01.08.

HFC Chemie

FC Carl Zeiss Jena

0:2

06 02.08.

FC Energie Cottbus

BSG Chemie Leipzig

5:0

07 04.08.

Sachsenring Zwickau

FC Rot-Weiß Erfurt

1:1

08 05.08.

FC Carl Zeiss Jena

FC Karl-Marx-Stadt

1:1

09 09.09.

FC Rot-Weiß Erfurt

FC Carl Zeiss Jena

1:0

10 09.09.

1. FC Magdeburg

FC Hansa Rostock

2:0

11 15.09.

Sachsenring Zwickau

1. FC Magdeburg

3:1

12 17.09.

Energie Cottbus

BFC Dynamo

3:1

13 19.09.

FC Hansa Rostock

Sachsenring Zwickau

1:1

14 23.09.

HFC Chemie

FC Karl-Marx-Stadt

0:3

15 30.09.

Wismut Aue

1. FC Union Berlin

1:2

16 01.10.

1. FC Magdeburg

FC Carl Zeiss Jena

2:0

17 03.10.

1. FC Lok Leipzig

FC Energie Cottbus

0:0

18 14.10.

FC Carl Zeiss Jena

FC Hansa Rostock

1:0

19 21.10.

FC Rot-Weiß Erfurt

HFC Chemie

1:1

20 22.10.

Sachsenring Zwickau

FC Carl Zeiss Jena

2:1

21 22.10.

BFC Dynamo

BSG Chemie Leipzig

3:0

22 27.10.

FC Karl-Marx-Stadt

FC Rot-Weiß Erfurt

1:0

23 19.11.

BFC Dynamo

1. FC Lok Leipzig

3:1

24 25.11.

1. FC Magdeburg

HFC Chemie

2:1

25 01.12.

HFC Chemie

FC Hansa Rostock

0:2

26 02.12.

FC Karl-Marx-Stadt

1. FC Magdeburg

2:3

27 03.12.

SG Dynamo Dresden

Wismut Aue

4:0

28 09.12.

1. FC Union Berlin

SG Dynamo Dresden

0:1

29 10.12.

FC Hansa Rostock

FC Karl-Marx-Stadt

3:1

30 10.12.

Sachsenring Zwickau

HFC Chemie

1:1

R ü c k R u n d e

* Spiele noch nicht genau terminiert

 

 

31 22.11.

1. FC Lok Leipzig

BSG Chemie Leipzig

0:0

32 16.12.

Sachsenring Zwickau

FC Karl-Marx-Stadt

 

33 22.01.

FC Rot-Weiß Erfurt

1. FC Magdeburg

 

34 27.01.

FC Hansa Rostock

FC Rot-Weiß Erfurt

 

35 28.01.

BSG Chemie Leipzig

FC Energie Cottbus

 

36 28.01.

FC Carl Zeiss Jena

HFC Chemie

 

37 03.02.

FC Karl-Marx-Stadt

FC Carl Zeiss Jena

 

38 04.02.

FC Rot-Weiß Erfurt

Sachsenring Zwickau

 

39 24.02.*

FC Carl Zeiss Jena

FC Rot-Weiß Erfurt

 

40 24.02.*

FC Hansa Rostock

1. FC Magdeburg

 

41 03.03.*

1. FC Magdeburg

Sachsenring Zwickau

 

42 04.03.*

BFC Dynamo

FC Energie Cottbus

 

43 07.03.*

Sachsenring Zwickau

FC Hansa Rostock

 

44 10.03.*

FC Karl-Marx-Stadt

HFC Chemie

 

45 11.03.*

1. FC Union Berlin

Wismut Aue

 

46 17.03.*

FC Carl Zeiss Jena

1. FC Magdeburg

 

47 24.03.*

FC Hansa Rostock

FC Carl Zeiss Jena

 

48 31.03.*

HFC Chemie

FC Rot-Weiß Erfurt

 

49 31.03.*

FC Carl Zeiss Jena

Sachsenring Zwickau

 

50 01.04.*

FC Energie Cottbus

1. FC Lok Leipzig

 

51 07.04.*

FC Rot-Weiß Erfurt

FC Karl-Marx-Stadt

 

52 15.04.*

BSG Chemie Leipzig

BFC Dynamo

 

53 28.04.*

HFC Chemie

1. FC Magdeburg

 

54 29.04.*

1. FC Lok Leipzig

BFC Dynamo

 

55 05.05.

1. FC Magdeburg

FC Karl-Marx-Stadt

 

56 05.05.

Hansa Rostock

HFC Chemie

 

57 06.05.

Wismut Aue

SG Dynamo Dresden

 

58 12.05.

HFC Chemie

Sachsenring Zwickau

 

59 12.05.

FC Karl-Marx-Stadt

Hansa Rostock

 

60 13.05.

SG Dynamo Dresden

1. FC Union Berlin

 

 

Sonstige Spiele (unterklassig):

06.08. Vorwärts Frankfurt - Vorwärts Schwerin 2:1

08.09. Vorwärts Schwerin - ZSG Anker Wismar 0:4

23.09. Vorwärts Stralsund - SC Neubrandenburg 0:4

24.09. Chemie Buna Schkopau - Wismut Gera 3:3

14.10. Motor Steinach - Motor Suhl 3:2

14.10. ZSG Anker Wismar - Lichtenberg 47 3:1

14.10. Fortschritt Bischofswerda - Wismut Gera 4:0

28.10. Fortschritt Bischofswerda - Chemie Buna Schkopau 4:0

31.10. Lichtenberg 47 - Vorwärts Frankfurt 2:1

05.11. Wismut Gera - Lok Stendal 3:0

25.11. ZSG Anker Wismar - Vorwärts Frankfurt 1:2

25.11. Vorwärts Schwerin - Lichtenberg 47 2:4

25.11. Chemie Buna Schkopau - Lok Stendal 4:1

09.12. Fortschritt Bischofswerda - Lok Stendal 3:0

09.12. Stahl Brandenburg - Stahl Eisenhüttenstadt 1:1

16.12. Vorwärts Schwerin - Vorwärts Frankfurt

25.02. ZSG Anker Wismar - Vorwärts Schwerin

08.04. Lichtenberg 47 - ZSG Anker Wismar

14.04. SC Neubrandenburg - Vorwärts Stralsund

29.04. Vorwärts Frankfurt - Lichtenberg 47

05.05. Motor Suhl - Motor Steinach

20.05. Vorwärts Frankfurt - ZSG Anker Wismar

20.05. Lichtenberg 47 - Vorwärts Schwerin

09.06. Stahl Eisenhüttenstadt - Stahl Brandenburg

 

Pokalduelle von Ex-DDR-Oberligisten in dieser Saison:

Rotation Babelsberg - Stahl Eisenhüttenstadt 3:0

(Es war das erste Mal, dass beide Vereine in einem Pflichtspiel aufeinandertrafen)

 

Motor Altenburg - Carl Zeiss Jena 0:3

(Das Spiel endete auch schon 2011 beim ersten Pokalfight beider Vereine 0:3)

 

Carl Zeiss Jena - Rot-Weiß Erfurt 1:0

Chemie Leipzig - Sachsenring Zwickau 4:2

 

Presse über uns: Ostseezeitung 01.06.2017

Unser Lesetipp

für Männer

Unser Lesetipp

für Frauen

Impressum

 

Anbieter und verantwortlich nach § 6 Abs. 2 MDStV:

Ralf Krüger

Zittauer Straße 4

01099 Dresden

Kontakt: rakkrueger@web.de

 

Haftungsauschluss:

 

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

 

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

 

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.