Home

Revanche ist zwar geglückt,

aber der Titel für Dynamo trotzdem futsch:

 

Wismut Aue 1

Dynamo Dresden 4

 

 

Nur mit Vier-Tore-Vorsprung

hätte Dynamo Meister-Chancen gehabt...

 

 

 

Die Entscheidung fällt an einem Mittwochabend an der ALTEN FÖRSTEREI:

 

UNION - WISMUT

5. April, 17.30 Uhr

 

# Union wird Meister bei Sieg, Unentschieden oder Niederlage nur mit einem Tor Unterschied

 

# Aue wird Meister bei Sieg mit zwei Toren Vorsprung

 

Und im Keller brachte das Samstagsspiel

dem BFC die nächste Pleite ein:

 

 

Energie Cottbus vs.

BFC Dynamo 1:0

 

Stand nach 32 von 48 Partien der Saison 2016/17:

UNION auf EINS & BFC Letzter

 

Wer es auf einen UEFA-Cup-Platz schafft:

Der FCK hat die besten Karten, Sachsenring die schlechtesten

 

Wer nicht im Tabellenkeller untergeht:

Carl Zeiss Jena und Energie Cottbus schlagen sich achtbar

 

Hammersiege

 

Klare Auswärtssiege scheinen zum Markenzeichen dieser Oberligasaison zu werden: Zum Ende der Hinrunde gewann der FCK bei Hansa mit 3:1. Der HFC hatte schon zum Auftakt in Erfurt mit 3:0 gesiegt - ein auch in dieser Höhe völlig verdienter Triumph der Hallenser, dem allerdings in den darauffolgenden Wochen zu Hause nur zwei Remis gegen den FCK und Hansa folgen sollten. Rostock gelang später mit 5:0 in Zwickau gegen Sachsenring der höchste Heimsieg der Saison. Auch das 4:2 vom FCK in Magdeburg hört sich besonders an. Und das 3:1 von Union in Aue. Dafür hatte Wismut ja schon 3:0 in Dresden gesiegt - ging aber dann beim Rückspie zu Hause mit 1:4 gegen Dynamo unter...l

 

In der Endabrechnung der Vorsaison (alle Details hier) hatten die Veilchen Dynamo noch auf Distanz halten können. Nach 2015/16 und der rekordverdächtigen Präsenz von immerhin acht Klubs in einer Liga setzt die neue Spielzeit 2016/17 nun noch einen drauf: Erstmals lassen sich jetzt sogar die Plätze 1 bis 13 ermitteln.

 

Wie sich die meisten früheren Mitglieder der höchsten Spielklasse Ostdeutschlands gegen die anderen Konkurrenten entweder aus der Zweiten Bundesliga, der Dritten Liga oder der Regionalliga Nordost sonst behaupten, ist überall nachzulesen. Wir konzentrieren uns hier aufs Wesentliche - und das mit guter, alter Zwei-Punkte-Regel.

 

Insgesamt 48 Spiele gibt es 2016/17: Zwölf davon und damit ein Viertel werden benötigt, um für Klarheit auf den Rängen 10 bis 13 zu sorgen. Im Mittelfeld steigen gleich 30 Duelle um die Plätze vier bis neun. Und an der Spitze gibt es einen in sechs Spielen ausgetragenen Dreikampf zwischen Union, Wismut und Dynamo um den Oberliga-Meistertitel 2017.

 

Der Spielplan der geschätzten Verbandsfunktionäre hält dabei auch dieses Jahr mehrere Widrigkeiten bereit: Zum einen durfte Carl Zeiss Jena als letzter Verein erst am 29. September ins Geschehen eingreifen. Zum anderen hat Energie Cottbus in der Hinrunde nur Auswärtspartien und sein erstes Heimspiel erst Ende Februar 2017.

 

Apropos Termine: Der Kampf um die Plätze wird bis zum 20. Mai dauern, der neue Meister aber spätestens am 5. April 2017 feststehen.

 

Alle Partien haben eine Vorgeschichte. Aber Geschichte hört nie auf, sondern geht immer weiter: Willkommen in der Oberligasaison 2016/17! Gute Unterhaltung wünscht das Kollektiv von

 

ddr-Oberliga.de

 

P.S. Auch ein unterklassisches Duell zweier Oberliga-Gründungsmitlieder endete in der Saison mit einem Auswärtssieg - am 25. September 2016 gelang dies Chemie Leipzig bei Wismut Gera mit 0:2. Dafür mussten die Chemiker ein paar Tage später in einem Pokalspiel zu Hause das bittere Aus gegen den Ortsrivalen Lok Leipzig hinnehmen: am 13. November 2016 mit 0:1 nach Verlängerung. Ob die BSG lieber gegen Gera verloren und gegen Lok gewonnen hätte?

Die Oberliga-Tabelle der Saison 2016/17

 

 

S U N

Tore & Diff.

Punkte

Spiele Heim Auswärts

1

1. FC Union Berlin

1 2 0

5:3 + 2

4:2

3 1:1 3:1

2

SG Dynamo Dresden

1 2 1

6:6 0

4:4

4 1:3 3:1

3

BSG Wismut Aue

1 0 2

5:7 - 2

2:4

3 0:4 2:0

4

FC Karl-Marx-Stadt

4 2 0

12:6 + 6

10:2

6 3:1 7:1

5

HFC Chemie

3 3 2

9:6 + 3

9:7

8 6:2 3:5

6

Hansa Rostock

3 2 1

10:5 + 5

8:4

6 4:2 4:2

7

1. FC Magdeburg

1 3 2

5:7 - 2

5:7

6 4:4 1:3

8

Rot-Weiß Erfurt

2 0 4

5:9 - 4

4:8

6 2:6 2:2

9

BSG Sachsenring Zwickau

0 2 4

4:12 - 8

2:10

6 1:3 1:7

10

BSG Energie Cottbus

3 2 0

6:3 + 3

8:2

5 4:0 4:2

11

FC Carl Zeiss Jena

2 1 0

5:0 + 5

5:1

3 5:1 0:0

12

1. FC Lokomotive Leipzig

0 2 2

2:6 - 4

2:6

4 1:1 1:5

13

BFC Dynamo

0 1 3

1:5 - 4

1:7

4 1:3 0:4

S p i e l T a g e

Heim-Mannschaft

Gast

Ergebnis

01 30.07.

Rot-Weiß Erfurt

HFC Chemie

0:3

02 31.07.

1. FC Lokomotive Leipzig

Energie Cottbus

1:1

03 06.08.

HFC Chemie

FC Karl-Marx-Stadt

1:1

04 13.08.

HFC Chemie

Hansa Rostock

0:0

05 15.08.

1. FC Union Berlin

Dynamo Dresden

2:2

06 26.08.

BFC Dynamo

Energie Cottbus

1:2

07 01.09.

Sachsenring Zwickau

1. FC Magdeburg

0:0

08 11.09.

Sachsenring Zwickau

Rot-Weiß Erfurt

1:2

09 16.09.

FC Karl-Marx-Stadt

Sachsenring Zwickau

1:0

10 18.09.

Dynamo Dresden

Wismut Aue

0:3

11 25.09.

Hansa Rostock

Sachsenring Zwickau

5:0

12 29.09.

FC Carl Zeiss Jena

Energie Cottbus

0:0

13 02.10.

BFC Dynamo

1. FC Lokomotive Leipzig

0:0

14 15.10.

Rot-Weiß Erfurt

1. FC Magdeburg

1:0

15 15.10.

HFC Chemie

Sachsenring Zwickau

3:2

16 22.10.

1. FC Magdeburg

FC Karl-Marx-Stadt

2:4

17 23.10.

Wismut Aue

1. FC Union Berlin

1:3

18 05.11.

1. FC Magdeburg

Hansa Rostock

1:1

19 06.11.

FC Carl Zeiss Jena

1. FC Lokomotive Leipzig

3:0

20 26.11.

Rot-Weiß Erfurt

FC Karl-Marx-Stadt

1:2

21 26.11.

1. FC Magdeburg

HFC Chemie

1:0

22 10.12.

Rot-Weiß Erfurt

Hansa Rostock

1:2

23 11.12.

FC Carl Zeiss Jena

BFC Dynamo

2:0

24 17.12.

Hansa Rostock

FC Karl-Marx-Stadt

1:3

R ü c k R u n d e

 

 

 

25 18.12.

Energie Cottbus

1. FC Lok Leipzig

2:1

26 28.01.

HFC Chemie

Rot-Weiß Erfurt

1:0

27 04.02.

FC Karl-Marx-Stadt

HFC Chemie

1:1

28 05.02.

1. FC Magdeburg

Sachsenring Zwickau

1:1

29 05.02.

Dynamo Dresden

1. FC Union Berlin

0:0

30 19.02.

Hansa Rostock

HFC Chemie

1:0

31 25.02.

Energie Cottbus

BFC Dynamo

1:0

32 26.02.

BSG Wismut Aue

Dynamo Dresden

1:4

33 04.03.

Rot-Weiß Erfurt

Sachsenring Zwickau

 

34 12.03.

Sachsenring Zwickau

FC Karl-Marx-Stadt

 

35 18.03.

Sachsenring Zwickau

Hansa Rostock

 

36 01.04.

1. FC Magdeburg

Rot-Weiß Erfurt

 

37 02.04.

Sachsenring Zwickau

HFC Chemie

 

38 02.04.

1. FC Lokomotive Leipzig

BFC Dynamo

 

39 02.04.

Energie Cottbus

Carl Zeiss Jena

 

40 04.04.

FC Karl-Marx-Stadt

1. FC Magdeburg

 

41 05.04.

1. FC Union Berlin

BSG Wismut Aue

 

42 15.04.

Hansa Rostock

1. FC Magdeburg

 

43 23.04.

1. FC Lokomotive Leipzig

FC Carl Zeiss Jena

 

44 29.04.

FC Karl-Marx-Stadt

Rot-Weiß Erfurt

 

45 29.04.

HFC Chemie

1. FC Magdeburg

 

46 13.05.

Hansa Rostock

Rot-Weiß Erfurt

 

47 20.05.

BFC Dynamo

FC Carl Zeiss Jena

 

48 20.05.

FC Karl-Marx-Stadt

Hansa Rostock